Direkt zum Inhalt
Horoskop

Horoskop September 2022

von Anandi


Stimmung September 2022

Im September sind viele Planeten rückläufig und richten ihre Energie verstärkt auf die Verarbeitung der Ereignisse der letzten Monate. Nichtsdestotrotz startet der Monat mit Tatenlust, was sich positiv aufs Berufsleben und jede Form von Weiterbildung auswirken kann. Jupiters Einfluss legt die Messlatten hoch und begünstigt Höhenflüge. Allerdings ist es ratsam, keine allzu großen Versprechungen zu machen. Sie könnten bei Hindernissen schwer zu erfüllen sein.

Venus wechselt in die Jungfrau und fördert die Bereitschaft, sich sorgsamer mit den Alltagsaufgaben zu beschäftigen, sprich auf Nahrung, Körperpflege, Ordnung und eine gesunde Work-Life Balance zu achten, sowie sich selbst in den liebevollen Dienst seiner Nächsten zu stellen. Venus in Jungfrau drückt sich gern in kleinen, alltäglichen Zuwendungen aus.

Merkur wird ab dem zweiten Monatsdrittel rückläufig und führt den Blick nach innen. Da gibt es einiges aufzuschlüsseln. Das Thema: dem Weg des Herzens zu folgen, um Alltag und Beziehungen in harmonischer Ordnung zu leben. Was kannst du selbst dazu beitragen?

Der Vollmond in den Fischen hebt über das Praktische hinaus und weckt die Sehnsucht nach Freiheit und Erlösung von irdischer Mühe und Anstrengung. Nur, was tun?

Oshos „The Way is In“ weist in die stimmige Richtung. Wer die Harmonie im eigenen Innern fördert, dem offenbart sich auch das äußere Leben entspannter – durchatmen, akzeptieren, entspannen, vertrauen.

Neptun wirbt für einen weicheren Blick und nicht nur bei Kontroversen. Die Dinge könnten ganz anders sein, als wir sie durch den Filter unseres Verstandes wahrnehmen. Zumindest sollten wir diese Möglichkeit einräumen.

Merkur und Jupiter beflügeln die Aussichten. Regten zum Monatsanfang noch frische Ideen zu großen Zielen an, so sollte man doch mit Merkurs Rückläufigkeit Informationen dazu einholen und gründlich prüfen, ob der Aufwand die Ergebnisse auch rechtfertigt.

Die Sonne wechselt in die Waage und wirbt dafür, sich Zeit für Liebe, Schönheit und eine harmonische Beziehungskultur zu nehmen. Da beginnt man am besten bei sich selbst. Bin ich in Frieden mit meinen inneren, oft unterschiedlichen Anteilen? Wertschätze ich mich? Wenn ja, ist das ein guter Anfang, um andern zu begegnen.

Der Neumond in der Waage stellt die Weichen für mehr Fairness im menschlichen Miteinander. Vieles lässt sich leichter bewerkstelligen, wenn man die eigenen Kräfte mit denen der andern verbindet. So können selbst anspruchsvolle Vorhaben zum Erfolg führen. Das Gefühl zusammenzuhalten – egal was kommt – stärkt die Zuversicht, dass sich alles gut fügen wird.

Venus wechselt zum Monatsende in die Waage und lässt den September freundlich ausklingen.

Wir wünschen euch eine gute Zeit!

 

„Lebe dein Leben auf alle möglichen Arten – gut-schlecht, bitter-süß, dunkel-hell, Sommer-Winter. Erlebe alle Dualitäten. Habe keine Angst vor den Erfahrungen, denn je mehr Erfahrung du hast, desto reifer wirst du werden.“ – Osho

 

Widder, 21. März – 19. April

Im September führt Jupiter dich auf Expansionskurs. Viele neue Wünsche und Ideen drängen darauf, dein Arbeits- und Privatleben auszubauen und verlangen sofortigen Einsatz. Doch so manches davon widerstrebt deinem emotionalen Bedürfnis nach Umsicht und Fürsorglichkeit. Lass dir Zeit: Willst du tatsächlich mehr auf deiner To-do-Liste oder vermeidest du es, tiefer zu gehen? Beziehe dein Umfeld mit ein, statt den forschen Einzelkämpfer zu geben und andern auf die Füße zu treten, oder dich frustriert einzuigeln. Sei zuversichtlich: Nicht jede Weiterentwicklung braucht Mühe und Reibung. Manches geschieht von selbst.

 

Stier, 20. April – 20. Mai

Venus in Jungfrau plädiert für ein bedächtigeres Vorgehen in deinen Liebesangelegenheiten. Lass dich gründlicher umwerben statt allem sofort zuzustimmen. Uranus empfiehlt, andern offener und spontaner zu begegnen und alte Vorurteile loszulassen. Was gestern war, mag heute wirklich ganz anders sein. Toleranz hilft enorm, dich selbst und dein Gegenüber besser kennenzulernen, denn die Erwartungen und Wünsche aneinander melden sich erst mit der Zeit. Im letzten Monatsdrittel intensiviert Neptun romantische Sehnsüchte. Warte ab und lass die Dinge auf dich zukommen.

 

Zwillinge, 21. Mai – 21. Juni

Im ersten Monatsdrittel erweitert Jupiter deinen Handlungsspielraum und sorgt für regen Gedankenaustausch. Sprich Klartext, wenn dir etwas gegen den Strich geht, aber bleibe fair. So wird deutlich, mit wem du gemeinsam etwas auf die Beine stellen kannst und mit wem eher nicht. Klärende Gespräche können Spannungen bereinigen, aber Erbsenzählerei führt nur in die Sackgasse. Wende dich dem zu, was dich selbst aufbaut und der Situation dienen könnte. Jupiter fördert den Blick über den Tellerrand und öffnet neue Perspektiven. Diese inspirieren sowohl Arbeit als auch Beziehungen. Und führen aus abgelebten Komfortzonen heraus.

 

Krebs, 22. Juni – 22. Juli

Ein guter Monat, um deine Rolle in Beziehung, Familie und Community für dich zu klären. Hast du sie selbst gewählt und oder nimmst du sie nur um des lieben Friedens ein? Welche Gemeinsamkeiten verbinden euch und was kannst du nicht leben? Der Vollmond öffnet neue Dimensionen und schürt deine Sehnsucht nach Einklang und Echtheit. Suche den Kontakt auf Augenhöhe und mach deutlich, wo du stehst. Das Feedback anderer hilft dir deine tieferen Bedürfnisse zu klären. Jetzt musst du sie dir nur noch zu Herzen nehmen. Harmonie kann man nicht erzwingen. Sollte etwas nicht passen, verbringe Zeit allein, um herauszufinden, was du wirklich willst.

 

Löwe, 23. Juli – 22. August

September bietet dir einige Gelegenheiten, um deinem großen Herzen das Zepter in die Hand zu geben und großzügig über Nichtigkeiten hinwegzuschauen. Auch wenn dein Kopf darauf besteht, deine Vorhaben wie geplant abzuwickeln, verliere dich nicht in forschen Auseinandersetzungen. Bleib wohlwollend und lass den Dingen Zeit, sich zu entwickeln. Saturn gibt nur langsam seine Pläne zu neuen Strukturen preis und folgt dem Motto „Gut Ding braucht Weile.“ Auch wenn dir manches unverständlich scheint, kannst du davon ausgehen, dass die fehlenden Puzzlestücke mit der Zeit auftauchen und das Gesamtbild Sinn und Freude bringen wird.

 

Jungfrau, 23. August – 22. September

Volle Kraft voraus! Und dem Weg des Herzens folgen. Sonne und Venus in Jungfrau werben für eine freundlich offene Haltung, die den Kontakt zu andern weich und positiv gestaltet. Achte auf deine Kommunikation und sei bereit von andern zu lernen, bzw. andere Vorgehensweisen zuzulassen, statt vorschnell auf eventuelle Hindernisse hinzuweisen. Auf die Mischung kommt es an: Einerseits bleib zugewandt und herzlich, andererseits behalte genügend Abstand, um deinen Standpunkt klar vertreten zu können und dies auch andern zu ermöglichen. Merkur führt dich nach innen und ermöglicht dir, auftretende Zweifel auszuräumen und deine Wahrheit zu erkennen.

 

Waage, 23. September – 23. Oktober

Ein guter Monat, um neue Ideen aufzunehmen, sie weiter zu entwickeln und deine innere Einstellung auszudehnen. Nicht alles wird sich verwirklichen lassen, prüfe also sorgfältig, was dir wichtig und wesentlich ist. In deinem Liebesleben wechseln sich intensive Begegnungen mit hoffnungsvollen Sehnsüchten ab. Statt in Träumereien zu schwelgen, belebe und vertiefe den Kontakt zu denen, die deine Nähe suchen. Auch wenn so manche Situation zum Handeln auffordert, ist es zurzeit besser, nicht gleich zu reagieren, sondern abzuwarten. So manches regelt und bereinigt sich von selbst. Im letzten Monatsdrittel kommst du in deine Kraft und findest deine Mitte.

 

Skorpion, 24. Oktober – 21. November

Veränderung steht an, besonders in deinem Liebes- und Beziehungsleben. Sperr dich nicht dagegen, sondern versuche den inneren Beobachter zu festigen: anhalten, nach innen gehen und Pause machen vom Zickzackkurs deines beruflichen und privaten Alltags. Nimm dir Zeit für dich und fahr irgendwo hin, wo du mit dir selbst allein bist. So richtet sich dein Fokus wieder auf das Wesentliche aus, Gedanken und Gefühle kommen zur Ruhe. Damit steigt die innere Klarheit ganz von selbst auf, ohne von äußeren Einflüssen gelenkt oder abgelenkt zu werden. Währenddessen sorgt Pluto dafür, dass dein Lebensbaum ganz natürlich in die Höhe wächst.

 

Schütze, 22. November – 21. Dezember

Auch wenn du voller Tatendrang auf neue Vorhaben zusteuerst, geh die Dinge langsam an und richte dein Augenmerk vor allem darauf, dich geistig weiterzubilden. Du bist insgesamt auf einem guten Weg, kein Grund zur Eile. Jupiter eröffnet neue Perspektiven und Handlungsziele. Geh langsam voran und sei bei jedem Schritt mit vollem Herzen dabei. Wenn zu viele Hindernisse auftauchen, warte ab. Es ist wichtig, dich im Vorfeld gründlich zu informieren, bevor du deine Energie für unpraktische Ideen einsetzt. Bleib also realistisch und halte dich an das, was möglich ist. Auch kleine Brötchen können göttlich schmecken.

 

Steinbock, 22. Dezember – 19. Januar

Zeit für Veränderung. Du hast tiefe Lernprozesse hinter dir und kannst jetzt klar unterscheiden, was dir eine sichere Grundlage verleiht und was einfach nur überholter Ballast ist, was dich ausbremst und belastet. Pluto hilft dir, dich von Altem zu trennen – ob überholte Beziehungen, Wohnungsinventar, Kleidung, ob Job oder einfach nur liebgewordene Gewohnheiten – fass dir ein Herz, schau auf die Vorzüge eines wacheren, freieren Lebens und stimme dich innerlich auf etwas Neues ein. Selbst wenn die Reise einen unsteten Zickzackkurs nimmt, vertraue dem Kompass deiner inneren Lebenskraft. Sie weiß genau, was stimmig ist für dich.

 

Wassermann, 20. Januar – 18. Februar

Langsam aber sicher gewinnen deine Bemühungen an Substanz. Auch wenn du oft das Gefühl hast, alles allein tragen zu müssen, ohne Unterstützung und Zuspruch von andern, so verhilft dir Saturn doch zur Unabhängigkeit und verleiht deinem Auftreten kompetente Wirkkraft. Andere sehen dich als Vorbild und beginnen sich ebenfalls mehr zuzutrauen. Hast du einmal einen Entschluss gefasst, so bleib auf deinem Weg. Die Gefahr missverstanden zu werden, besteht durchaus, doch lass dich nicht beirren. Deine innere Ruhe wächst mit den Herausforderungen und kleine Erfolge zeigen sich ja bereits. Du bist ein kreativer Geist, folge deiner lebendigen Phantasie.

 

Fische, 19. Februar – 20. März

Obwohl Neptun nicht gerade das Paradebeispiel für Klarheit ist, lässt er dich doch deutlich erkennen, dass du mehr bist als dein Körper, deine Gedanken und Gefühle. Zurzeit überschwemmt dich seine ozeanische Kraft mit starken Gefühlen und Sehnsüchten. Da ist es hilfreich, deine Launen und Stimmungen im Blick zu halten und für Bodenhaftung zu sorgen – sprich: essen, trinken, schlafen, arbeiten, ausruhen, spazieren gehen, meditieren … Je einfacher die tägliche Routine, umso leichter fällt es, dich für die neptunischen Inspirationen und Botschaften zu öffnen und doch mit beiden Beinen in der Realität zu bleiben. Das Wesentliche ruft, hör genau hin.

 

Sonne, 8° Jungfrau – 6° Waage
Mond, 3° – 27° Skorpion
Merkur, 5° Waage – 24° Jungfrau, ab 10.9. rückläufig
Venus, 24° Löwe – 0° Waage
Mars, 6° – 19° Zwillinge
Jupiter, 6° – 3° Widder, rückläufig
Saturn, 20° – 19° Wassermann, rückläufig
Uranus, 18° Stier, rückläufig
Neptun, 24° – 23° Fische, rückläufig 
Pluto, 26° Steinbock, rückläufig
Chiron, 15° – 14° Widder, rückläufig
Lilith, 15°– 18° Krebs
Nordknoten, 16° – 15° Stier, rückläufig
Vollmond, 10. September, 03.36 h, 21° Fische
Neumond, 25. September, 23.54 h, 1° Waage

Weitere News und Artikel

Horoskop Juni 2024
Horoskop

Horoskop Juni 2024

von Anandi
Stimmung Juni 2024 Vom Denken … ins Fühlen … ins …  der Juni zeigt viele Möglichkeiten auf!
» weiterlesen
Diskurs Juni 2024
Diskurse

Alles Unnatürliche fällt von selber ab

von Osho
Frage an Osho:
» weiterlesen