Direkt zum Inhalt
Zen-Geschichten

Wenn ich hungrig bin, esse ich; wenn ich durstig bin, trinke ich

Bankei saß eines Tages ruhig im Kreis seiner Schüler und unterichtete sie. Da wurde er von dem Priester einer anderen Sekte unterbrochen, die an die Macht von Wundern glaubte und für die die Erlösung darin bestand, heilige Worte zu wiederholen.

Bankei hörte auf zu reden und fragte den Priester, was er zu sagen habe. Der Priester brüstete sich damit, der Urvater seiner Religion könne an einem Flussufer mit erhobenem Schreibpinsel stehen und auf ein Stück Papier, das ein Helfer auf dem anderen Ufer hochhalte, einen heiligen Namen schreiben. Dann fragte er: „Und was für Wunder kannst du wirken?”

Bankei erwiderte: „Nur ein Einziges: Wenn ich hungrig bin, esse ich und wenn ich durstig bin, trinke ich.“ 

Weitere News und Artikel

Horoskop Juni 2024
Horoskop

Horoskop Juni 2024

von Anandi
Stimmung Juni 2024 Vom Denken … ins Fühlen … ins …  der Juni zeigt viele Möglichkeiten auf!
» weiterlesen
Diskurs Juni 2024
Diskurse

Alles Unnatürliche fällt von selber ab

von Osho
Frage an Osho:
» weiterlesen