Direkt zum Inhalt
-

Woman's Liberation

Intensivseminar für Frauen

Egal, ob wir im Körper eines Mannes oder dem einer Frau stecken, wir sind alle sowohl Yin als auch Yang, männlich und weiblich. Unsere weiblichen und männlichen Qualitäten sind einzigartig und unvergleichbar. Wenn sie uns ganz zur Verfügung stehen, öffnen sich Türen in ein reiches und integriertes Leben.

Seminarbeschreibung

Unsere Kultur zieht das Männliche dem Weiblichen vor: Stärke steht höher im Kurs als Verletzlichkeit, Schaffen und Aktion zählen mehr als Abwarten und Sein. Und während lineares Denken und Intellekt Respekt und Geld versprechen, gilt intuitives Wissen als weit weniger zuverlässig.

Weltweit gesehen ist es nach wie vor hoch gefährlich, als Mädchen geboren zu werden. Und selbst hier, in relativ sicheren westlichen Gesellschaften, sind die meisten von uns Töchter und Enkelinnen einer Frau, deren Wert fast ausschließlich von ihrer Schönheit, Fürsorglichkeit, oder anderen Attributen abhing, die den Männern in ihrem Leben gefällig waren.

Die #Metoo-Debatte hat gute Fragen aufgeworfen: Was bedeutet es eigentlich, ohne Wenn und Aber Frau zu sein? Wie kann ich mich leben und zeigen, mir selbst vertrauen und mich zumuten, in meinen Beziehungen, in der Gesellschaft und in meiner Kreativität?

Wie der Effekt Jahrhunderte alter Dominanz uns unterschwellig beeinflusst, wird deutlicher, wie wir, statt unseren eigenen Körper zu kennen, zu spüren und zu lieben, davon besessen sind, wie er aussieht und ankommt. Oder wie Vorsicht und Misstrauen gegenüber Männern zu Schutzmechanismen oder Machtspielen führen können. Nicht geheilte Verletzungen stehen echter Intimität und erfüllenden Beziehungen im Weg. Mit anderen Frauen spielen wir oft ebenfalls unbefriedigende Spiele: Wir wollen gefallen und fühlen uns nicht gesehen, oder wir konkurrieren um (männliche) Bestätigung. Der Verlust entspannter Vertrautheit mit unserem Frausein und mit Frauen beraubt uns des Geschenks, einander so zu sehen, zu nähren und einander zu feiern, wie jede einzelne von uns eben ist.

Wir vertrauen unserer Rezeptivität, entspannter Erdverbundenheit und intuitiver, spielerischer Weisheit weit weniger als unseren männlichen Qualitäten. Wir fordern uns ständig selbst und dieser Antrieb (nicht genug zu sein; weiter, mehr, besser) verzerrt unser Yin und Yang und schwächt unsere natürliche Balance. Sobald wir diese Balance wieder herstellen, können sich die männlichen und weiblichen Aspekte in ihrer natürlichen Größe und Schönheit ausdrücken. Kritiksucht und Härte dürfen dann wieder als Klarheit und Gewalt als beschützende Stärke hervortreten; Entscheidungsunfähigkeit verwandelt sich zurück in wahrnehmende Geduld, Konkurrenz und Opfergefühle in natürliche Sinnlichkeit und Lebenslust.

Als Osho 1989 die Women’s Liberation initiierte, sagte er, dass es keine Befreiung des Weiblichen ohne die Befreiung des Männlichen geben kann und umgekehrt. Mit tiefem Verständnis und Mitgefühl begegnet die Women’s Liberation alten Verletzungen zwischen Frauen und Männern und Frauen und Frauen. Dies ist eine spannende und tief bewegende Reise, die deinem Ganz-Sein die Augen öffnet. Sie ist eine offene Erkundung der Natur und Kraft des Weiblichen und des Männlichen in dir. Befreit und genährt können Yin und Yang nun einander ergänzen. Aus dieser Ganzheit erwächst eine vollständig neue Beziehung zu deinem Körper, zu dir selbst, zu anderen und zum Leben an sich.

Ansprechpartnerin

Lamhita Szarafinski
Tel. 0221-57407-24
lamhita@oshouta.de

Montag - Freitag
11:00 - 16:00 Uhr

Artikel

Ein Interview mit Udgita und Veeto über Frauen und Freiheit
» hier lesen

 

Video

Buchung

08.07.2023 - 14.07.2023
10:00 Uhr
7 Tage
1.590,00 €

Ähnliche Angebote

Frau-Sein neu entdecken
20.06.2025 - 23.11.2025

Frau-Sein neu entdecken

Eine Seminarreihe für Frauen
Neu
Frau-Sein neu entdecken
20.11.2025 - 23.11.2025

Frau in Beziehung

Von Konditionierung zur inneren Erfüllung
 
31.05.2025 - 06.06.2025

Women's Liberation

Intensivseminar für Frauen