Direkt zum Inhalt
Horoskop

Horoskop Februar 2024

von Anandi

 „Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders als man’s glaubt!“ - Wilhelm Busch

 

Stimmung Februar 2024

Sonne, Mars, Merkur und Venus im Wassermann begünstigen Überraschungen.

Merkur wechselt in den Wassermann und lenkt unser Denken auf die Zukunft. All die uranischen Einflüsse im Februar plädieren für Freiheit, Toleranz und Neugestaltung.
Sie stärken eine auflehnende Haltung gegen alles, was unsere Umwelt und unser Miteinander negativ beeinflusst – Raubbau an der Natur, soziale Ungleichheit, autoritäre Führungsstile, Einschränkung in der individuellen Entfaltung …
Der Neumond in Wassermann plädiert für mehr Narrenfreiheit und Neubeginn, Uranus und Jupiter richten das Augenmerk auf  die Grundbedürfnisse, die unser Leben sichern. Erst wenn sie erfüllt sind, können Spiritualität, Bewusstseinsentwicklung und eine Besinnung auf das Wesentliche in den Vordergrund rücken.

Mars wechselt in den Wassermann. Sein Einfluss stellt die erforderliche Energie zur Verfügung, um nach vorn zu gehen und sich für ein gerechteres Miteinander einzusetzen. Pluto entlarvt Missstände und macht die Sache dringlich. Ihr Zusammenspiel kann unerwartete Situationen auslösen.

Venus tritt in den Wassermann ein und wirbt für eine freiheitlichere Haltung in Beziehungen – vor allem dann, wenn sich Schattenanteile melden und Emotionen hochkochen. Fragen wie „Womit identifiziere ich mich? Wieviel Spielraum gönne ich mir selbst und dem andern?“ können da Prioritäten klären. Pluto schürt das Feuer und drängt auf Veränderung – radikale Trennung von Altem oder Leben und leben lassen? Entweder-oder!

Die Sonne wechselt in die Fische und öffnet das Tor zum Sein. Pause machen, entspannen, durchatmen, einfach da sein … Saturn appelliert, sich auf das Grundsätzliche im Leben zu besinnen und dafür Zeit einzuräumen. Ob in der Auseinandersetzung mit täglichen Aufgaben oder mit dem innerlichen oder äußerlichen Chaos – im Sein sind die Dinge an ihrem Platz und selbst stärkste Widersprüche in Einklang. Ist dieser Frieden nicht das, wonach wir alle uns sehnen?

Merkur geht in die Fische und fördert unser Interesse für spirituelle Themen. 
Der Vollmond in der Jungfrau macht auf das Spannungsfeld von zweifelndem Verstand und Vertrauen ins Leben aufmerksam. Saturn rät dazu, unser Denken für die praktischen Dinge im Alltag zu nutzen. Er trennt die Spreu vom Weizen und hilft zu erkennen, was wirklich eine Rolle spielt. Auch wenn Situationen schwierig erscheinen und Sinn und Bedeutung nicht gleich deutlich werden, so helfen doch Akzeptanz und Vertrauen aus den tiefsten Tälern heraus. 
Wissen wir, was im nächsten Augenblick geschehen will? Alles ist möglich!

Viel Spaß beim Lesen!

 

„Vertrauen stellt keine Bedingungen. Vertrauen sagt einfach: ‚Ich habe die Qualität, die vertraut. Es ist nicht wichtig, was mit meinem Vertrauen geschieht – ob es geachtet wird oder nicht, ob es betrogen wird oder nicht. Darum geht es gar nicht.‘ Vertrauen hat nichts mit dem Objekt deines Vertrauens zu tun, es hat mit deiner inneren Qualität zu tun: kannst du vertrauen?“

 

Widder, 21. März – 19. April

Bis Mitte des Monats erhöht Mars den Einsatz für Beruf und Berufung. Dabei ist nicht immer klar zu erkennen ist, wo genau der Fokus liegen soll – darauf, etwas Neues auszuprobieren oder das Bestehende zu vertiefen? Pluto drängt auf radikale Veränderung. Folge deiner Abenteuerlust und erforsche unbekannte Bereiche. Durch neue Informationen und Erfahrungen kommt die Klarheit, was für dich passt und was nicht. Auch wenn es bisweilen unbequem sein mag, es ist Zeit, nach vorn zu gehen und neue Herausforderungen anzunehmen. Wissensdurst und Spielfreude wecken die Magie des Augenblicks … und zaubern immer wieder etwas Unverhofftes hervor. Ein Monat für Experimente.


Stier, 20. April – 20. Mai 

Auch wenn so manches nicht deinen Wünschen und Vorstellungen entspricht, zurzeit läuft es besser, wenn du Dinge akzeptierst und Auseinandersetzungen meidest, statt einzugreifen und vorschnell zu handeln. Dein Lebensfluss steuert neue Ufer an. Widerstand kostet da nur unnötig Energie und hält den Prozess auf. Statt Fluchtmöglichkeiten aus der gegenwärtigen Situation anzuvisieren, komm zur Ruhe. Welche Ansprüche und Erwartungen halten dein stressiges Hamsterrad am Laufen? Neptun fördert einen tieferen Kontakt zur Seele und zeigt Auswege. In der zweiten Monatshälfte zeigen sich neue Türen und Wege in die Freiheit. Öffne deine Haltung und folge dem Gefühl der Ausdehnung.


Zwillinge, 21. Mai – 21. Juni

Neptun vernebelt die Sicht, doch plötzlich reißt der Himmel auf und bringt überraschende Möglichkeiten zum Vorschein. Vieles davon sieht attraktiv aus, ist aber nicht unbedingt vereinbar mit deinen gegenwärtigen Wünschen und Bedürfnissen. Kontraste mögen deine Neugier wecken, doch lass dich nicht von der Aufregung anstecken, sondern folge dem, was sich natürlich entwickelt. Mach dich selbst zur Hauptperson und komm zur Ruhe. So erkennst du am besten, was dir gut tut. Einfallsreichtum und Esprit wachsen nicht durch Reibung, sondern in der Leichtigkeit. Gib den vielen Anteilen in dir mehr Bewegungsfreiheit, um sich auszudrücken und zu spielen. Am besten mit Freunden, denen du vertraust.


Krebs, 22. Juni – 22. Juli 

Der Februar hebt dich aus den gewohnten Bahnen heraus und macht klar, wie wichtig Freiraum für eine Beziehung ist. Darin kann gegenseitige Wertschätzung wachsen. Statt andere mit deiner Fürsorge zu verwöhnen, richte dein Augenmerk auf dich selbst, speziell auf Bereiche, die in letzter Zeit zu kurz gekommen sind. Gönn dir etwas – kleine Ausflüge, Schönheitspflege, kurzweilige Unterhaltung, Theaterbesuche … und spüre, wie deine Lebensfreude steigt. Dieses Gefühl der Fülle kommt allen zugute. Saturn erinnert an die Selbstfürsorge und rät sorgsam auf die eigenen Gedanken, Worte und Taten zu achten. Wer mit sich selbst in Frieden ist, hilft dem Frieden um sich her.

Löwe, 23. Juli – 22. August 

Ein Monat voller Befreiungsaktionen. Was nicht heißt, Bewährtes zu verlassen oder Verpflichtungen abzustreifen. Tatsächlich scheint alles in Ordnung, wäre da nicht Uranus, der jeglichen Status Quo infrage stellt und eine ideale Zukunft verspricht (wenn du seinen Impulsen folgst!). Sei wachsam und starte keine verfrühten Aktionen, sondern beobachte einfach. Mit etwas Abstand lässt sich erkennen, wo dieWurzel der Unruhe liegt: Sind es unerfüllte Ansprüche oder Bedürfnisse? Und was steht wirklich an? Lass Dinge auf dich zukommen und entscheide spontan, was passt und was nicht. Der Vollmond verweist auf Ordnung in Details. Stimmt es im Kleinen, fügt sich auch das Große.


Jungfrau, 23. August – 22. September

Lilith weckt starke Emotionen und eine Tendenz, gegen Regeln und Werte aufzubegehren. Statt dich im ständigen Wechsel von Anpassung und Widerwillen aufzureiben, such dir etwas, das Spaß macht und deinen kreativen Ausdruck stärkt – Körperübungen, Lachmeditation, Theater spielen … lass die Vernunft sausen! Merkur bringt dich auf andere Gedanken und fördert ein neue Haltung. Mit Abstand betrachtet dürfen selbst nervige Gegensätze da sein – in dir selbst und deinem Verhalten wie auch bei anderen. Gönn deinen närrischen Seiten mehr Spielraum und genieße den Augenblick. Im Tanz der Widersprüchlichkeiten stellt sich dramatischer dar, als es wirklich ist! Enjoy!


Waage, 23. September – 23. Oktober

Noch immer steht das Thema Alleinsein im Vordergrund, damit aber auch Gefühle der Einsamkeit und Isolation. Uranus fördert das lockere Zusammensein im Freundeskreis. Geh auf andere zu und tausch dich aus. Augenhöhe und unverbindliches Zusammensein machen bewusst, das zwar jeder für sich allein ist, wir aber alle im gleichen Boot sitzen. Du fühlst dich getragen und gewinnst eine neue Haltung zu Freundschaft und Verbundensein. Venus öffnet dich für ungewöhnliche Begegnungen. Auch wenn es nicht gleich nach einer Liebe fürs Leben aussieht, so ist es doch genau das: die Liebe deiner selbst mit all den Ecken und Kanten, die dir durch den Spiegel anderer bewusst werden.


Skorpion, 24. Oktober – 21. November

Februar ist wie ein Wolkenbruch. Alles, was sich in den letzten Monaten angesammelt hat, löst und entlädt sich. Pluto gibt dir einen Schubs nach vorn und schleust dich in die Freiheit. Ob beruflich oder privat, du trennst dich entschlossen von allem Halbherzigen. Sprich Kritik und Mängel offen an, geh keine Kompromisse ein, aber bleibe freundlich. Deine Stärke liegt in der Festigkeit, mit der du jetzt für Klarheit sorgst. Setze auf deine Intuition, sie hält dich von Konflikten fern und lässt dich nur machen, wozu du dich gewachsen fühlst. Im letzten Monatsdrittel entspannt sich die Lage. Atme durch, spüre nach und räume auf, was noch nicht an seinem Platz ist. 

Schütze, 22. November – 21. Dezember

Uranische Einflüsse regen zu spontanen Entscheidungen an. Die mögen sowohl für dich selbst als auch für andere überraschend sein. Zwar kann das für einige Aufregung sorgen, aber da dir das Wohlbefinden aller am Herzen liegt, kommen die Dinge letztlich ins Lot. Jupiter hebt deinen Blick in die Ferne und rät, fest geplante Vorhaben noch einmal zu überprüfen und neu zu bewerten. Im letzten Monatsdrittel wächst dein Sehnsucht nach Verbundenheit und du bist bereit, aktiv etwas dafür zu tun – indem du auf andere zugehst und neue Kontakte knüpfst oder dich in deinen bestehenden Beziehungen stärker engagierst. Gib und empfange … liebe und lass dich lieben.


Steinbock, 22. Dezember – 19. Januar

Jupiter begünstigt Fülle. Ob an Möglichkeiten, Vorhaben oder interessanten Begegnungen … die Vielzahl der Anlässe stellt dich vor die Wahl: Wo liegt mein Fokus? Was ist wesentlich? Neptun weicht allzu strenge Prinzipien auf und regt an, bewusst über gewohnte Grenzen hinauszugehen. Statt unerwartete Situationen durch neue Regeln gleich wieder einzuschränken oder dem inneren Moralapostel zu folgen, halte es mit Akzeptanz und lass das Geschehen erst mal auf dich wirken. Du hast viel Kraft, um neue Projekte anzuschieben und Angefangenes zu Ende zu bringe. Tausch dich mit anderen aus, sammle Informationen und finde zur Klarheit. Damit gelingt alles, was du in die Hand nimmst.


Wassermann, 20. Januar – 18. Februar

„Glaube an das Unmögliche vor dem Frühstück“. Oshos Zitat propagiert, offen zu bleiben und ohne feste Vorstellungen durch den Februar zu gehen. Pluto sorgt für Ausnahmesituationen und unerwartete Ereignisse, vor allem ab Monatsmitte. Doch deine blitzschnelle Intuition weiß, wann es geraten ist, sich anzupassen oder fest zu bleiben, vor allem im Umgang mit anderen. Sollten sich die Gemüter erregen (vor allem dein eigenes), nimm innerlich und äußerlich Abstand, bis sich die Wogen wieder geglättet haben. Uranische Einflüsse fördern seltsame Schauspiele im Miteinander, stärken aber auch die Bereitschaft alles Wunderliche zu begrüßen. Bleib cool!


Fische, 19. Februar – 20. März

Dein Motto im Februar: „Learning bei doing“. Ob im Lebenswandel, in Beruf, Wohnsituation, Beziehung, Ausbildung … für dich beginnt ein neuer Abschnitt. Zwar fühlst du dich noch in der Vorbereitung, doch lenke erste Schritte sorgsam und gründlich ein. Trau dich ins Unbekannte und schau nicht zurück. Sollte der Anfang schwer fallen oder du dich verlaufen, halte inne und hol dir Rat bei anderen mit Erfahrung. Deine größte Hürde ist der Druck durch allzu hohe Erwartungen und Ansprüche an dich selbst. Wenn Dinge nicht sofort klappen, fang einfach noch mal an. Der Vollmond propagiert, notwendige Maßnahmen sorgfältig einzuleiten und dem Leben zu vertrauen.

 

Sonne, 11° Wassermann – 9° Fische
Mond, 19° – 28° Waage
Merkur, 23° Steinbock – 10° Fische 
Venus, 10° Steinbock – 15° Wassermann 
Mars, 20° Steinbock – 12° Wassermann 
Jupiter, 7° – 11° Stier
Saturn, 6° – 9° Fische
Uranus, 19° Stier
Neptun, 25° – 26° Fische
Pluto, 0° – 1° Wassermann
Chiron, 16° – 17° Widder
Lilith, 13° – 16° Jungfrau
Nordknoten, 19° – 17° Widder, rückläufig
Neumond, 9. Februar 23.59 h, 20° Wassermann
Vollmond, 24. Februar, 13.30 h, 5° Fische

Weitere News und Artikel

Horoskop Juni 2024
Horoskop

Horoskop Juni 2024

von Anandi
Stimmung Juni 2024 Vom Denken … ins Fühlen … ins …  der Juni zeigt viele Möglichkeiten auf!
» weiterlesen
Diskurs Juni 2024
Diskurse

Alles Unnatürliche fällt von selber ab

von Osho
Frage an Osho:
» weiterlesen