Direkt zum Inhalt

I AM–Samasati Meditation

Social Meditation

Beschreibung

Samasati bedeutet Bewusstheit durch die Kunst der Beobachtung oder des Zeugens. In der Samasati Meditation wird diese Kunst geübt, um die eigene Haltung zu Leben und Sterben zu erfahren.

Im ersten Teil des Prozesses bleibst du ganz bei dir und kannst dich bewusst einzelnen Lebenserfahrungen und zwischenmenschlichen Begegnungen bis heute zuwenden und diese dankbar annehmen, um sie dann leichter loslassen zu können.
Im zweiten Teil gilt es die eigene Lebendigkeit zu spüren, dich zu öffnen und den anderen Teilnehmern zu begegnen, um gemeinsam das Leben zu feiern und bewusst die Entscheidung zu treffen: ich werde mein Leben immer schätzen und ich bin glücklich am Leben zu sein!

Die Sozialen Meditationen wurden von Veeresh D. Yuson und der Osho Humaniversity in Egmond entwickelt. Dabei handelt es sich jeweils um aus verschiedenen Phasen bestehende Meditationen, die Techniken wie tanzen, schütteln und Atemübungen anwenden. Ihre Besonderheit liegt darin, dass eine Begegnung mit den anderen Teilnehmern stattfindet.

Es ist eine Möglichkeit, den Anderen als Spiegel zu benutzen, in dem du dich selbst beobachten kannst. Interaktive Meditationen sind darauf ausgerichtet, innere Bewegung in Form von Gefühlen und Emotionen wahrzunehmen, die entstehen, wenn du anderen Menschen begegnest.

In Zeiten der Individualisierung, in denen sich die Menschen nach echtem und liebevollem Kontakt sehnen, schaffen Soziale Meditationen den Raum für Herzensbegegnung und achtsamen Körperkontakt. Sie vermitteln die Erfahrung, den anderen anzunehmen und selbst angenommen zu sein.

 

Info

Preis: 15 € pro Abend

Termine

  • 24.09.2019, ab 20:15 Uhr
  • 26.11.2019, ab 20:15 Uhr

Diese Seite teilen via