Direkt zum Inhalt

Halte die Welt an

Meditation des Monats - Oktober 2020
Meditation des Monats - Oktober 2020

Je tiefer du in die Meditation eindringst, desto mehr verschwindet die Zeit. Wenn die Meditation wirklich aufgeblüht ist, ist die Zeit spurlos verschwunden. Es geschieht gleichzeitig: Wenn das Denken verschwindet, verschwindet die Zeit. Daher haben die Mystiker aller Zeitalter gesagt, dass Denken und Zeit nichts weiter sind als zwei Seiten derselben Münze. Das Denken kann nicht ohne Zeit leben, und Zeit existiert nicht ohne Gedanken. Solange die Zeit existiert, sind Gedanken da. Daher haben alle Buddhas immer wieder betont „Lebe in diesem Augenblick!“ In diesem Augenblick zu leben ist Meditation; einfach hierjetzt zu sein ist Meditation. Alle, die genau in diesem Augenblick sind, einfach nur hier sind, befinden sich in Meditation. Dies ist Meditation – der Kuckucksruf weit entfernt, und das Flugzeug, das vorbeifliegt, und die Krähen und die Vögel, und alles ist ruhig, und der Geist steht still. Du denkst nicht über die Vergangenheit nach, und du denkst nicht an die Zukunft. Die Zeit ist stehen geblieben. Die Welt anzuhalten – das ist die ganze Kunst des Meditierens. Und im Augenblick zu leben heißt, in der Ewigkeit leben. Den Augenblick schmecken, ohne jede Vorstellung, ohne alles Denken, heißt, von der Unsterblichkeit kosten.

Osho

Weitere Themen und News