Beziehungsdynamiken

von verletzendem Verhalten zum respektvollen Miteinander

Beziehungsdynamiken

12. - 14. August 2016

Wir werden untersuchen, wie frühere schwierige Bindungs- und Beziehungserfahrungen unser heutiges Verhalten bestimmen und wie wir uns dadurch in unheilvolle Beziehungsdynamiken verstricken. Dabei verstehen wir, auf welche Weise die körperlichen und emotionalen Stressreaktionen unseren Umgang mit Bedürfniskonflikten erschweren.

In Beziehungen werden oftmals eigene Wunden durch das Verhalten des anderen unbewusst berührt. Dies kann zu unangemessen heftigen Reaktionen bei uns selbst führen, die wiederum die schmerzlichen Erfahrungen des anderen aktivieren. Antworten darauf können sowohl starke Emotionen wie Aggressionen oder auch Gefühllosigkeit, Rückzug, Vermeidung und andere Verhaltensweisen sein, die einen wirklichen Kontakt und einen verständnisvollen Umgang miteinander erschweren.

In diesem Seminar lernen wir, die Mechanismen und Trigger zu verstehen, die dabei eine Rolle spielen, sodass wir weder uns selbst noch andere immer wieder aufs Neue verletzen. Wir werden andere Handlungsmöglichkeiten kennenlernen, um klare Rahmenbedingungen zu schaffen, die einen respektvollen und heilsamen Umgang miteinander ermöglichen – ohne Urteil und Scham.

Dieses Seminar eignet sich auch sehr gut für die gemeinsame Teilnahme von Paaren, die sich Werkzeuge aneignen möchten, um ihre Beziehungsdynamiken besser gestalten zu können.

 

Von verletzenden Beziehungsdynamiken zu respektvollem Miteinander

Themen und Termine

Beziehungsdynamiken

Beginn am ersten Tag um 10:00 Uhr
Preis:
€ 330,00
Anzahlung:
€ 150,00

Preis mit der UFC: € 300,-

Teilnahmevoraussetzung: 
mindestens zwei Workshops der Selbstregulationsreihe oder Rücksprache mit Anando oder Michael.